Spannende Juwelenjagd quer durch Hattingen

Ein alter Schatz. Ein Juwelendieb. Vier pfiffige Nachwuchsdetektive. Das sind die Zutaten zu meiner neuen Abenteuergeschichte. Und natürlich der Schulenbergtunnel, ein ehemaliger Eisenbahntunnel in Hattingen an der Ruhr. Wer ist der Unbekannte, der Adrian und Moritz mit allen Mitteln daran hindern will, den Schatz des Franzosen Jacques Russel zu suchen? Der nicht einmal davor zurückschreckt, die beiden Jungen lebendig zu begraben? Zusammen mit ihren Klassenkameradinnen Emma und Mabelle gehen Adrian und Moritz auf die Jagd.


Kurzgeschichte zu Silvester: Das Silvester-Tunier

Wie vor Weihnachten schon angekündigt, steht bei den Kurzgeschichten ab sofort das Sequel zu Pfiff!, Das Silvester-Turnier. In dieser Geschichte wird Eileen dank der Kontakte ihres Schiedrichter-Obmanns Florian als Schiedsrichterin zu einem hochkarätig besetzten Hallenturnier im Sauerland eingeladen. Das ist nicht nur wegen der Mannschaften, die teilweise aus der Regionalliga kommen, eine völlig neue Erfahrung für sie, auch so weit von zu Hause zu pfeifen, ist neu und aufregend.

Frohe Weihnachten!

Noch ein paar Stunden, dann ist Weihnachten. Das Jahr ist so gut wie vorbei, und ich habe nur noch zwei kurze Geschichten in der Hinterhand, die ich in der nächsten Woche noch veröffentlichen will. Die erste Geschichte ist für den Adventskalender im Büchertreff entstanden, der über Weihnachten hinaus bis zum Jahreswechsel fortgeführt und von unterschiedlichen Forumsteilnehmern mit Geschichten, Gedichten, Bildern und Rezepten gefüllt wird. Am 27.12. werde ich dort eine weihnachtliche Geschichte einstellen. Die zweite Geschichte spielt an Silvester und ist in der Welt eines meiner ersten Bücher, Pfiff, angesiedelt. Sie werde ich nach Weihnachten unter anderem hier auf der Seite veröffentlichen.

Einen kleinen Ausblick darf ich mir auch schon aufs nächste Jahr erlauben. Drei Geschichten liegen bereits fertig in der Schublade und werden aller Voraussicht nach 2017 erscheinen: eine Mystery-Romantik mit der Burg Altena in Westfalen als Handlungsort, eine Abenteuergeschichte in Südtirol, in der ebenfalls nicht nur Wesen vorkommen, deren Existenz wissenschaftlich belegt ist, und eine romantische Kurzgeschichte.

 

Ich wünsche euch allen ein frohes Weihnachtsfest.

Jetzt auch bei Facebook

Ich bin eigentlich kein großer Freund von Facebook, weil sich aber auch viele meiner Leser dort tummeln, habe ich mich entschieden, dort einen dritten Kanal für Neuigkeiten über meine Bücher neben dieser Homepage und meiner Tätigkeit in diversen Foren zu schaffen. Der neue Auftritt ist hier zu finden.

Preisaktion für Überfall auf dem Weihnachtmarkt

Für alle, die kurz vor Weihnachten noch ein Schnäppchen machen wollen, gibt es zwischen dem letzten Adventswochenende und Heiligabend (17. - 24.12.2016) das Ebook Überfall auf dem Weihnachtsmarkt statt für €1,99 für €0,99.

Das letzte Taschenbuch für dieses Jahr

Ich hatte es ja zu Jahresbeginn schon angekündigt, nun ist es so weit: Die Geschichte um Theresa und die Ausreißerin, die sie aufgreift und versteckt, weil sie dem Jugendamt nicht traut, ist bei BoD beauftragt und wird in den nächsten ein bis zwei Wochen (wie immer: Ebook etwas nach dem Taschenbuch) in die Shops kommen. Sobald die Meldung an die Händler seitens BoD rausgegangen ist, werde ich selbstverständlich auf der Buchseite die Links nachreichen. 


Neues zu Halloween

Die Zombies kommen! Das ist an Halloween zwar keine Überraschung, aber die beiden Zombies, die plötzlich in Alinas Küche stehen, sind einfach zu echt, um nicht echt zu sein. Wäre da nicht Floriane, die ihr den Hals rettet, Alina wäre verloren gewesen. Aber auch Floriane hat ein Geheimnis, und das ist mehr als gruselig.

 

Die neue Gruselgeschichte zu Halloween gibt es jetzt in allen Shops als Ebook.


Alpenromantik

Hand in Hand am Sattelnock erzählt die Geschichte von Hanna und Max, für die aus der Wanderung zum Klaussee mehr wird als nur ein ganz normaler Ausflug während einer ganz normalen Klassenfahrt. Eine romantische Geschichte an einem romantischen Ort, für alle, die Romantik und Berge lieben. Das Ebook erscheint am 16. Oktober.


Ausgefragt

Ausgefragt ist die neue Rubrik des Buchportals Autoren-Bücherei. Hier werden Autoren mittels Fragebogen interviewt. Ich stelle schon länger meine Bücher auf der Seite vor (die Übersicht findet ihr hier), und habe deshalb natürlich auch den Fragebogen ausgefüllt. Meine Antworten findet ihr hier.

Neues Ebook: 11 spielen international

Am 13. Juni erscheint der dritte Band aus der Reihe um Sophie und ihre Freundinnen von der Ballfreunde-Mädchenmannschaft. Diesmal verschlägt es Sophie zum Schüleraustausch nach Frankreich, und was zunächst wie ein Alptraum klingt, wird zu einer Supersache, nicht zuletzt dank ihrer Gastschwester Elodie und der Mädchenmannschaft vom AS St. Martin. Klar, dass der Rest der Ballfreundinnen nicht zögert, als Sophie mit einer Einladung zum großen Turnier des AS aus Frankreich zurückkommt.

 

Ob es noch weitere Geschichten über Sophie und ihre Freundinnen geben wird, kann ich noch nicht mit Sicherheit sagen, Ideen habe ich zwar noch, aber das muss auch passen, damit es keine Fortsetzung um der Fortsetzung Willen wird. Aber mit dem Erscheinen der dritten Episode darf man wohl getrost von einer Buchreihe sprechen, und die hat es verdient, eine eigene Seite zu bekommen. Aktuell befindet sich diese Seite noch im Aufbau, aber wer mag, kann sich dort schon mal eine Liste mit einer kurzen Beschreibung aller Spielerinnen ansehen. Die Seite zur 11er-Reihe findet ihr hier.


Preissenkung Der Mann, der den Hunger befahl

Ab dem 20. Juni 2016 wird die Ebook-Version der Fatasy-Geschichte Der Mann, der den Hunger befahl dauerhaft im Preis gesenkt. Statt €3,99 kostet es das Ebook dann nur noch €1,99.

Neue Kurzgeschichte: Der geteilte Muttertag

In zwei Tagen ist Muttertag, und für alle, die dazu noch das passende Lesevergnügen suchen, gibt es einen Neuzugang in der Abteilung für Kurzgeschichten: Der geteilte Muttertag erzählt von Finja und Lian, die sich einen Tag vor dem Muttertag den letzten schönen und zugleich für Taschengeldempfänger bezahlbaren Blumenstrauß wegzuschnappen versuchen. Wer auf der Strecke bleibt, ist wie so oft das schwächste Glied in der Kette, nämlich der Blumenstrauß, der hin- und hergerissen zwischen den Kindern den Geist aufgibt. Jetzt ist guter Rat teuer, denn natürlich müssen die Kinder den Schaden bezahlen, und danach hat keiner von beiden mehr genug Geld, um in einem anderen Blumenladen sein Glück zu versuchen.

Neues Ebook: Filmdiebe

Was passiert, wenn zwei Gruppen aus der gleichen Klasse an einem Filmwettbewerb teilnehmen wollen? Wenn nicht ganz viel Glück im Spiel ist, dann kann das eigentlich nur schiefgehen. So ergeht es auch Cassie und ihren Freundinnen, und nach Kameraklau und Racheakt sieht es ganz so aus, als würde es keiner der Filme zum Wettbewerb schaffen.


Neuer Blog

Die Homepage hat Zuwachs bekommen! Neben dem Schaufenster mit den Neuigkeiten hier, Buchbeschreibungen und Kurzgeschichten gehört ab heute auch - zunächst testweise - ein Blog zur Familie. Ich möchte auf der einen Seite dabei bleiben, auf der Startseite nur wichtige Nachrichten zu veröffentlichen, auf der anderen Seite aber auch einen kleinen Einblick in Bücher gewähren, die noch in der Entstehung begriffen sind, und den Besuchern der Seite die Möglichkeit geben, selbst etwas dazu zu sagen. Den Blog findet ihr hier oder über den entsprechenden Eintrag im Menü oben.

Fantasy-Abenteuer von René Bote und Martin Felsesbach

Was kommt dabei heraus, wenn sich ein Jugendbuchautor und ein Fantasy-Rollenspieler und Spielleiter zusammentun? Ganz genau - ein spannendes Fantasy-Abenteuer nicht nur für Jugendliche. Der Mann, der den Hunger befahl ist das erste Buch, das ich gemeinsam mit Martin veröffentliche, aber Martin hat auch zu meinen früheren Veröffentlichungen schon den einen oder anderen Rat beigesteuert, genauso wie ich umgekehrt zu den Geschichten, die er für seine Rollenspielrunde ausgearbeitet hat.


Update: Terminverschiebung Heimliche Schwester

Nachdem sich ja bereits eine Verschiebung um eine Woche ergeben hat, habe ich nun vom Literaturautomaten-Team erfahren, dass wegen eines Fehlers die Reihenfolge der nächsten Veröffentlichungen getauscht werden muss. Meine Geschichte Heimliche Schwester wird daher erst mit dem nächsten Rutsch von April bis in den Juni hinein in die Automaten kommen.

Immerhin habe ich von den Machern in der Zwischenzeit das Cover bekommen; das Bild kann mit einem Mausklick vergrößert werden.

Winterliche Kurzgeschichte

Von meiner Fotosafari in Südtirol habe ich eine Kurzgeschichte mitgebracht, geschrieben dort, wo sie genau so hätte passieren können. Wer Lust auf eine kleine Schlittenfahrt hat, der schaue hier.

Neue Hilfeseite

Ab sofort gibt es im Hauptmenü den Punkt FAQ & Links. Dort findet ihr ab sofort Antworten auf regelmäßig aufkommende Fragen, und auch die Linkseite, die bislang in Ermangelung eines besseren Platzes im Über-Mich-Bereich aufgehängt war, ist dorthin umgezogen.

Kurzgeschichte aus dem Automaten

Mit meiner Kurzgschichte Heimliche Schwester hatte ich mich vor fast einem Jahr bei literaturautomat.eu beworben. Literaturautomat.eu rüstet ausgediente Zigarettenautomaten um für den Verkauf von kleinen literarischen Werken. Zur Zeit gibt es fünfzehn davon, die meisten in Düsseldorf, aber auch an verschiedenen Standorten in ganz Deutschland und sogar in den Niederladen (Venlo), Österreich (Dornbirn) und Griechenland (Thessaloniki). Jeder Automat enthält immer eine Auswahl von fünf Werken, die alle acht Wochen wechselt. In dieser Woche bekam ich die E-Mail, dass meine Geschichte in der Zeit vom 16. Februar bis zum 12. April dabei sein wird.

Für mich ist das ganze echtes Neuland, nicht nur wegen des ungewöhnlichen Wegs, Literatur zum Leser zu bringen, sondern auch, weil es meine erste veröffentlichte Geschichte ist, die sich eher an ein erwachsenes Publikum richtet. Außerdem habe ich dabei gelernt, dass es gar nicht so leicht ist, in nur 3200 Zeichen (das war die Obergrenze) eine spannende Geschichte zu erzählen.

Alle Informationen über das Projekt und die genauen Standorte der Automaten findet ihr auf der Seite von literaturautomat.eu.

Neues Ebook: 11 springen in die Bresche

Die Rückmeldungen auf die Mitmachaktion (Siehe Eintrag vom 9. Januar) waren überwiegend positiv. Daher wird 11 springen in die Bresche am 30. Januar als Ebook erscheinen. Außerdem plane ich, einen Sammelband mit 11 laufen trotzdem auf und 11 springen in die Bresche zu veröffentlichen, der dann auch als gedruckte Ausgabe erscheinen würde. Im Moment schwirrt mir aber noch eine Idee für eine dritte Geschichte um Sophie und ihre Freundinnen durch den Kopf; wenn die konkreter wird, dann würde ich mit dem Sammelband noch warten, um alle drei Geschichten zusammenzufassen.

Alle Informationen zum Buch und diesmal noch mehr Leseproben als gewohnt findet ihr wie immer auf der entsprechenden Buchseite.