Happy Valentine - i. A. Lisa

Erschienen im Januar 2017

22 Seiten

ISBN 978-3743192416

Erhältlich als Ebook

 

Jana und Nathan? Unmöglich, denkt Jana, obwohl es die Erfüllung all ihrer Träume wäre. Perfekt, denkt dagegen Janas beste Freundin Lisa - wenn Jana sich nur trauen würde! Doch alles gute Zureden hilft nicht, und so muss Lisa selbst ein wenig nachhelfen... Aber sie hat den Plan nicht zu Ende gedacht, und als ihr das klar wird, ist es fast schon zu spät, um noch irgendwas zu retten.

Ebook €0,49

„Wie, du schreibst Nat nicht?“ Lisa war richtig empört. „Mensch, Jana, alle schreiben am Valentinstag Liebesbriefe! Eine bessere Gelegenheit gibt’s doch gar nicht!“ Ja, da hatte sie schon Recht, eine bessere Gelegenheit, einen Liebesbrief zu schreiben, als den offiziellen Tag der Liebenden, gab es wirklich nicht – vorausgesetzt, die Brief hatte Aussicht auf Erfolg. Aber den hätte ein Brief von Jana an Nat eben nicht gehabt, also brauchte sie sich die Mühe gar nicht erst zu machen. Nathan, Nat genannt, den sie aus dem Kanuclub kannte, bei dem sie und Lisa trainierten, war Janas großer Schwarm, aber er schien unerreichbar zu sein. Er sah gut aus, war witzig und immer gut gelaunt – viele Mädchen schwärmten für ihn, warum hätte er sich ausgerechnet in Jana verlieben sollen?

Lisa fielen da eine ganze Menge Gründe für ein: Jana war hübsch, man hatte immer was zu lachen mit ihr, und man konnte sich jederzeit voll auf sie verlassen. Schon oft hatte sie versucht, Jana davon zu überzeugen, dass sie sich nicht zu verstecken brauchte, aber bis jetzt war ihre Mühe vergeblich. Jana war einfach felsenfest davon überzeugt, dass ihre Konkurrentinnen viel hübscher waren, und dass Nat sowieso nicht mit einem Mädchen gehen wollte, das bald zwei Jahre jünger war als er selbst. Jana war zwölf, Nat schon dreizehneinhalb vorbei.

 

***

 

Vorerst ließ Lisa das Thema fallen, aber ganz aufgegeben hatte sie ihre Idee noch nicht. Noch mehrfach fing sie in den Tagen, die noch blieben bis zum Vierzehnten, damit an und versuchte, Jana zu überreden, Nat doch einen Brief zu schreiben, aber Jana ließ sich auf nichts ein. Lisas Optimismus in allen Ehren, aber diesmal lag sie kreuzfalsch, da war Jana sich sicher. Wenn sie Nat einen Brief schrieb und ihm gestand, dass sie in ihn verliebt war, dann konnte das nur in einem Desaster enden. Nat würde sie einfach auslachen, und was, wenn er nicht dicht hielt? Dann war sie blamiert bis in alle Ewigkeit!